festivalorte

Von Luxemburg bis Koblenz – und (fast) immer mit Blick auf die Mosel: Unsere Festivalorte wählen wir mit ebenso großer Liebe aus, wie unsere Künstlerinnen und Künstler. Es sind große wie kleine Kirchen, Burgen und Schlösser, Klosterruinen und historischen Zeugen der Römerzeit, ergänzt um architektonische Juwelen von Spitzenweingütern und Industriedenkmälern – dies alles inmitten einer der faszinierendsten Kulturlandschaften Europas. Kunstvoll illuminiert und technisch hochwertig vorbereitet, sind sie eindrucksvolle Kulisse für unsere Musikdarbietungen.

handicap?

Kein Problem! Menschen mit Handicap beraten und unterstützen wir bei der Planung ihres Konzertbesuchs gerne. Eine E-Mail an info@moselmusikfestival.de oder ein Anruf unter +49 6531 500095 genügen.

Hof Dick, Holsthum

Weingut von Othegraven, Kanzem

Weingut van Volxem, Wiltingen

Kulturgießerei Saarburg

Aula der Hochschule Trier

Bischöfliches Priesterseminar

Brunnenhof

Hohe Domkirche

Evangelische Kirche zum Erlöser, Konstantin-Basilika Trier

Kurfürstliches Palais

Liebfrauenkirche

Rheinisches Landesmuseum

St. Gangolf

Weingut Maximin Grünhaus

Rüssels Landhaus

Pfarrkirche St. Clemens

Schloss Föhren

Pfarr- und Wallfahrtskirche Klausen

Ehemalige Synagoge Wittlich

Weingut Markus Molitor

Moselauen

Kloster-Machern

Garten der Villa Huesgen

Kursaal

Klosterruine Stuben

Kapuzinerkloster

Kirche Johannes der Täufer

Alte Wollfabrik

Garten des Ev. Gemeindezentrums Winningen

Kulturhalle Ochtendung