Menü

AGB

  1. 1. Datenschutz

    Die Mosel Musikfestival gemeinnützige Veranstaltungsgesellschaft mbH ist berechtigt, Ihre im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes / Telemediengesetzes zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Die Nutzungsdaten werden nur nach Ihrer Einwilligung für Zwecke der Beratung, der Werbung, der Marktforschung und der bedarfsgerechten Gestaltung technischer Einrichtungen verarbeitet. Sie können die zu Ihrer Person gespeicherten Daten unentgeltlich einsehen. Die Übermittlung ist nach Absprache auch elektronisch möglich.
  2. 2. Ermäßigungen

    Ermäßigungen werden je Eintrittskarte nur einmalig gewährt. Bei Veranstaltungen mit gastronomischen Charakter und bei Gastkonzerten sind keinerlei Ermäßigungen möglich, es gelten die ausgewiesenen Preise.

    Kinder bis 12 Jahre zahlen 10 € je Eintrittskarte. Grundsätzlich empfehlen wir Konzertbesuche erst für Kinder ab 6 Jahren. Schüler, Studenten, Auszubildende und Leistende des Wehr- oder Bundesfreiwilligendienstes (bis 27 Jahre) erhalten bei Vorlage eines gültigen Ausweises, eine Preisermäßigung von 50 %.

    Schwerbehinderte, die der Notwendigkeit ständiger Begleitung bedürfen (Ausweis B), zahlen den vollen Kartenpreis; die Begleitperson ist frei. Diese Karten können Sie nur über die Mosel Musikfestival Geschäftsstelle (Telefon 06531 / 500095 oder info@moselmusikfestival.de) beziehen; nicht bei den VVK-Stellen. Bei Bestellungen ist eine Kopie des Schwerbehindertenausweises beizufügen.

    Inhaber der TrierCard und der Kulturkarte von SWR2 erhalten 15% Ermäßigung je Eintrittskarte.

    Das DIMIDO-KULTURSEMESTERTICKET ist bei uns an allen Wochentagen gültig! Studierende der Universität Trier, der Theologischen Fakultät Trier und der Hochschule Trier (mit Standort Birkenfeld/ Umweltcampus und Idar-Oberstein) erhalten, ab 20 Minuten vor Veranstaltungs- beginn an der Einlasskasse, gegen entspre- chenden Ausweis, Eintrittskarten kostenlos. Eine Reservierung von Karten ist nicht möglich. Ausgenommen sind Veranstaltun- gen mit gastronomischen Charakter und Gastkonzerte. Weitere Informationen erhalten Sie beim Studierendenwerk Trier oder im Internet unter www.di-mi-do.de.
  3. 3. Umtausch / Storno / Rückerstattung

    Erworbene Eintrittskarten sind vom Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen. Sofern Eintrittskarten wegen einer Veranstaltungsabsage zurückgenommen werden, erfolgt die Rücknahme und Rückerstattung des Kaufpreises nur bis zu 2 Wochen nach dem Veranstaltungstermin und nur bei den Vorverkaufsstellen, bei denen die Eintrittskarten erworben wurden. Online verkaufte Karten über das Internet-Angebot der Mosel Musikfestival gVGmbH sind an folgende Adresse zurückzuschicken:
    Ticket Regional, Konstantinstraße 10, 54290 Trier, info@ticket-regional.de
  4. 4. Besonderer Hinweis

    Bei Programmänderung oder Umbesetzung werden die Karten weder zurückgenommen noch umgetauscht. Bei Absage des Konzerts wird der Kartenpreis zurückerstattet. Restkarten, soweit vorhanden, werden an der Abendkasse 1 Stunde vor der Veranstaltung verkauft. Reservierte Karten, die bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn nicht abgeholt worden sind, werden dem freien Verkauf zugeführt. Nach Beginn einer Veranstaltung besteht kein Anrecht mehr auf den erworbenen Sitzplatz. Verspäteter Einlass ist nur nach der Konzert- pause möglich. Einzelne Konzerte werden von Rundfunk/Fernsehen aufgezeichnet. Der Konzertbesucher erklärt sich damit und mit der eventuellen Abbildung seiner Person einverstanden. In den niedrigeren Preiskategorien kann mit Sichtbehinderung gerechnet werden. Bild-, Ton- und Video- mitschnitte sind grundsätzlich bei allen Veranstaltungen der Mosel Musikfestival gVGmbH untersagt.

    Bitte denken Sie bei Open-Air-Veranstaltungen an entsprechende Bekleidung. Schirme sind infolge Sichtbehinderung nicht erlaubt. Bei Absage wegen Extremwetter (Definition: Gefahr für Leib und Leben bei Gewitter über Veranstaltungsfläche, Hagel, Sturm über 8 Beaufort) wird der Kartenpreis zurück- erstattet; es sei denn, es wurden 45 Spiel- minuten erreicht. Werden Veranstaltungen in eine andere Spielstätte verlegt, kann eine Übereinstimmung der Bestuhlungspläne im Hinblick auf die Qualität des einzelnen Sitzplatzes nicht gewährleistet werden. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.