Menü

Programm

Donnerstag, 29. August 2019, 20.00 Uhr

Amaryllis Quartett & Matthias Kirschnereit, Klavier

Barocksaal Kloster Machern, Bernkastel-Wehlen

Eintritt: 19/29/39/49/59 €

Brahms Klavierquintett op. 34
Dvoráks Klavierquintett op. 81

Matthias Kirschnereit, Klavier
Gustav Frielinghaus, Violine
Lena Sandoz, Violine
Tomoko Akasaka, Bratsche
Yves Sandoz, Cello

Wenn sich ein frisches unkonventionelles Streichquartett mit einem Ausdrucksmusiker par excellence verbindet, entstehen oft unvergleichliche Interpretationen. Diese Allianz sind das Amaryllis Quartett und der Pianist Matthias Kirschnereit für Brahms‘ Klavierquintett opus 34 und Dvoráks Klavierquintett opus 81 eingegangen. Johannes Brahms‘ Quintett steht im Mittelpunkt ihrer neuen CD "Frei aber einsam", über die Werner Theurich für Spiegel online schreibt: "...denn das romantikerfahrene Amaryllis Quartett kann ebenso zupacken wie filigranste Verästelungen darstellen. Gemeinsam mit Matthias Kirschnereit lesen sie diese Anna Karenina der Kammermusik mit großer Verve und überraschendem Swing.

Eine große, tragische Geschichte, ganz mitreißend erzählt: Kammermusik zum neuen Brahms-Verlieben." Antonin Dvorák, der mit seinem Werk Brahms zum Vorbild nimmt und ihn sogar zitiert, schuf ein Quintett, das heute eines der meistgespielten des Komponisten ist. Mit seinem üppigen Klang, den tschechischen Einflüssen, der Volkstümlichkeit, repräsentiert es die Dvoráksche Kammermusik schlechthin. Eine Steilvorlage für das Amaryllis Quartett mit seiner makellosen Technik und Matthias Kirschnereit, der den schönsten Zugang zur Musik pflegt, den man sich denken kann.

Ohrensessel Konzerteinführung um 18.30 Uhr im Ikonenmuseum Kloster Machern

Foto: Amaryllis Quartett

  • JTI
  • Sparkasse Trier
  • Sparkasse Mittelmosel
  • Kultursommer
  • Bitburger
  • Lotto
  • Heister Gruppe
  • Triwo
  • Leyendecker