Menü

Programm

Sonntag, 12. August 2018, 18.00 Uhr

Jenny und Karl - Eine musikalische Liebesgeschichte

NATUS GmbH & Co.KG, Trier

Eintritt: 35 € inkl. VVK
Freie Platzwahl

Berolina Ensemble:
David Gorol, Violine
Friederike Roth, Klarinette
Rolf Jansen, Kontrabass
Viller Valbonesi, Piano
Mathias Johansen, Cello
Franziska Dallmann, Flöte
Dorian Wetzel, Viola
Florian Bensch, Fagott
John Doig, Violine
Anton Richter, Horn


„Mit ihr starb er. Ihr Tod war sein Tod. Das wussten alle, die ihn kannten“, sagte Wilhelm Liebknecht, einer der Gründerväter der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, nach Jennys Tod im Jahre 1881 in London. Die große, bedingungslose Liebe zwischen dem Revolutionär Karl Marx und der Bürgerlichen Jenny von Westphalen steht im Mittelpunkt eines intimen Programmes. David Gorol, kreativer Kopf des Berolina Ensembles, hat eigens für das Mosel Musikfestival eine musikalisch-geographische Zeitreise dieser Verbundenheit zusammengestellt. Kontrapunktisch offenbart das elfköpfige Ensemble die romantische Seite des Vordenkers und Sozialisten Karl Marx in einer der großen Industriehallen der Firma Natus in Trier. Neben kurz rezitierten Gedichten und Zitaten von Marx und Heinrich Heine spielt das Berolina Ensemble ein Nonett von Louise Farrenc (1804-1875) sowie in verschiedenen Besetzungen Musik von Ferdinand Ries, Alexander Ernst Fesca, Ernst Naumann, Ferdinand Hiller, Giacomo Meyerbeer, Gustav Holst und der Triererin Anna Bochkoltz, einer der bedeutendsten dramatischen Koloratursopranistinnen ihrer Zeit und Freundin von Jenny. Dabei zeichnen sie musikalisch die Liebesgeschichte von Jenny und Marx: die gemeinsame Jugend in Trier, das Studium in Bonn und die heimliche Verlobung, der Briefwechsel nach Berlin, Promotion in Jena, die Heirat in Bad Kreuznach und schließlich das Exil in London. David Gorol ist der kreative Kopf und Gründer des Berolina Ensembles. Neben der Kammermusik widmet er sich hauptsächlich Konzertmeistertätigkeiten in verschiedenen Orchestern weltweit. Neben seiner wilden Begeisterung für unentdeckte Musik macht David Gorol Bikram Yoga und arbeitet an einem vegetarischen Kochbuch.
Das Berolina Ensemble um die künstlerische Leiterin Friederike Roth, die gebürtig aus Bernkastel-Kues stammt, entdeckt ungespielte Kammermusik der Romantik neu, pflegt aber auch die gängigen Werke der Kammermusik. Zahlreiche Preise, unter anderem zwei Echos 2014 und 2016 zeugen von dem erstklassigen Niveau des Ensembles.
  • JTI
  • Sparkasse Trier
  • Sparkasse Mittelmosel
  • Kultursommer
  • Bitburger
  • Lotto
  • Heister Gruppe
  • Triwo
  • Leyendecker