Menü

Programm

Samstag, 15. September 2018, 20.00 Uhr

Musikalische Hochkaräter im Klanglabor

Europäische Kunstakademie, Trier

Eintritt: 15 € inkl. VVK
Freie Platzwahl

Ein Projekt der Jungen
Streicherakademie in Mainz
Daniel Geiss und Annette Seyfried,
künstlerische Leitung

Mit dem Klanglabor widmet sich das Mosel Musikfestival der Hochbegabten-förderung junger Musiker. Erleben Sie in der europäischen Kunstakademie in Trier ein in dieser Form einzigartiges Projekt der Nachwuchsförderung in der deutschsprachigen Festivallandschaft. Nachwuchstalente an Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass wählen die beiden Leiter Daniel Geiss und Annette Seyfried speziell für dieses Projekt aus. Und diese sind bereits wahre Meister in ihrem Fach. Eine große Anzahl an Preisträgern beim Bundeswettberwerb „Jugend musiziert“ zeugen von ihrem eindrucksvollen Erfolg. Für das Mosel Musikfestival 2018 kommen sie aus verschiedenen Teilen des Landes zusammen, um gemeinsam zu lernen, zu musizieren und Spaß zu haben. Unter der fachkundigen Leitung des Dirigenten Daniel Geiss und der Geigerin Prof. Annette Seyfried feilen sie an Stücken für Orchester und an kammermusikalischen Werken. Dabei lernen die Musiker nicht nur von ihren Dozenten, vielmehr stehen sie gemeinsam auf der Bühne und musizie-ren auf Augenhöhe. Eine prägende Erfahrung, die sie auf ihrem Weg hin zu einer professio-nellen Karriere ein großes Stück voran bringt. Bereits 2016 war das Mosel Musikfestival begeistert von dieser Idee der Hochbegabtenförderung und entschloss sich, dem Klanglabor ein Forum in der deutschen Festivallandschaft zu bieten – ein großer Erfolg, der 2017 fortgeführt wurde. Unser Festivalpublikum dankte es mit stehenden Ovationen. Übrigens war das Klanglabor gerade erst mit keinem geringeren als Ausnahmegeiger Daniel Hope in der nagelneuen Ingelheimer Konzerthalle kING zu erleben. Sein Fazit: „Ich war begeistert.“
  • JTI
  • Sparkasse Trier
  • Sparkasse Mittelmosel
  • Kultursommer
  • Bitburger
  • Lotto
  • Heister Gruppe
  • Triwo
  • Leyendecker