Menü

Programm

Sonntag, 16. September 2018, 11.00 Uhr

Klaviermatinée – Jamina Gerl

Kurfürstliches Palais - Rokokosaal, Trier

Eintritt: 29 € inkl. VVK

Jamina Gerl, Piano

Bei ihr klinge Mendelssohn wie Mendelssohn und Debussy wie Debussy, bescheinigte Remy Franck vom luxemburgischen Klassikmagazin Pizzicato der jungen Pianistin Jamina Gerl. Er ist nicht der einzige, der das Spiel der gebürtigen Bonnerin in den höchsten Tönen lobt. Von ihrer künstlerischen Tiefe, der technischen Souveränität und dem besonderen Gespür für Klangfarben schwärmen Kritiker diesseits und jenseits des Atlantiks. Im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais spielt die 32-Jährige Ferruccio Busonis Bearbeitung von Bachs Chaconne in d-Moll, italienische Werke von Felix-Mendelssohn Bartholdy und seiner Schwester Fanny Hensel, Sonette und Charakterstücke von Ausnahmepianist Franz Liszt, Impressionistisches von Claude Debussy und Spätromantisches von Ferdinand Pfohl.
Jamina Gerl erregte Aufmerksamkeit, als sie mit 15 Jahren als Vollstudentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln aufgenommen wurde. Anschließend studierte sie weiter an der Universität von Alaska. In Meisterkursen bei Jerome Rose, Paul Badura-Skoda oder Rose Marie Zartner vervollkommnete sie ihre Ausbildung und war bis 2012 Assistentin an der Catholic University of America. Gerl konzertierte auf internationalen Bühnen, erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, wie etwa 2013 den ersten Preis beim Rachmaninoff Wettbewerb in New York. Ihre Debüt-CD „Wanderer“ erhielt den Stern des Monats im Klassikmagazin FonoForum.
  • JTI
  • Sparkasse Trier
  • Sparkasse Mittelmosel
  • Kultursommer
  • Bitburger
  • Lotto
  • Heister Gruppe
  • Triwo
  • Leyendecker