Menü

Programm

Freitag, 17. August 2018, 20.30 Uhr

Jazz trifft Bauhaus

Kurfürstliches Palais - Innenhof, Trier

Eintritt: 29/39 € inkl. VVK

Bundesjugendjazzorchester
Niels Klein, Leitung 

Die Jazz-Avantgarde von heute mit der Bauhaus-Avantgarde von gestern verknüpfen: Dieses ambitionierte Projekt hat das Bundesjugendjazzorchester unter dem  Titel „Klingende Utopien – 100 Jahre Bauhaus“ ausgetüftelt. Ausgewählte Bauhausfilme  für Bigband mit Vokalensemble sind eigens für dieses Programm komponiert worden.  Als Vorlage dienten Originalfilme aus den 20er und 30er Jahren des US-amerikanischen Filmarchivs des Eastman Museum Rochester. Sie bilden die Basis für eine multimediale Gegenüberstellung. Unter der Leitung von Niels Klein spielt das Bundesjugendjazzorchester im Innenhof des Kurfürstlichen Palais Trier und füllt Filme mit musikalischem Leben wie „Das Ornament des verliebten Herzens“ (Lotte Reiniger), „Berliner Stilleben“ oder „Licht-spiel“ (László Moholy-Nagy) oder „White City“ (Prof. Dr. Oliver Schneller).
2019 wird das Bauhaus, die legendäre Hochschule für Gestaltung, 100 Jahre alt. Ihre Einflüsse wirken bis in die Gegenwart. Das Bundesjugendjazzorchester (BuJazzO) ist das offizielle Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland. Der Deutsche Musikrat widmet sich damit der Spitzenförderung des deutschen Jazz-Nachwuchses. Das Ensemble mit Mitgliedern zwischen 16 und 24 Jahren, erhielt 1997 den Deutschen Musikpreis und 2012 den Echo Jazz. Prominenteste Schüler waren Till Brönner, erfolgreichster deutsche Jazztrompeter, und der verstorbene Sänger Roger Cicero. Professor Niels Klein gilt als einer der profiliertesten jungen Musiker der aktuellen deutschen Jazzszene. 2008 war er Kompo-nist und Dirigent des European Jazz Orchestra auf einer ausgedehnten Europatournee. Klein erhielt verschiedene Preise für Komposition und Improvisation wie den WDR-Jazzpreis 2011 oder den NRW Förderpreis 2004.