Menü

Programm

Donnerstag, 16. August 2018, 20.30 Uhr

Funkelndes Federspiel

Kurfürstliches Palais - Innenhof, Trier

Eintritt: 29/39 € inkl. VVK

Federspiel:
Ayac Iuan Jimenez-Salvador, Trompete, Flügelhorn, Gesang
Frédéric Alvarado-Dupuy, Klarinette, Gesang
Matthias Werner, Posaune, Gesang
Philip Haas, Trompete, Flügelhorn, Gesang
Roland Eitzinger, Tuba, Gesang
Simon Zöchbauer, Trompete, Zither, Gesang
Thomas Winalek, Posaune, Basstrompete, Gesang

Sieben Musiker aus Österreich nennen sich Federspiel und ihr Programm Smaragd. Reiner Zufall kann es also nicht sein, dass Federspiel und Smaragd auch Markennamen für trockene Qualitätsweine aus der Wachau sind. Das virtuose Ensemble veredelt alpenländische Blasmusik, indem es heimische Volksmusik mit weltmusikalischen Elementen verbindet, Tradition mit Experimentierfreude, Spritzigkeit mit Eleganz. So ähnlich wie bei den Winzern und ihrem Wein. Im stimmungsvollen abendlichen Innenhof des Kurfürstlichen Palais in Trier präsentiert Federspiel „Smaragd“, eine Sammlung von Kompositionen dreier Personen, die Erlebtes Revue passieren lassen: ein Besuch in New York City (Titel: 15/8), Abschied (Titel: Avsked), ein Liebesgeständnis (Titel: Lovingli) oder sie erzählen das Märchen der melancholischen Ballerina und dem Zinnsoldaten (Die melancholische Ballerina). Musik, die „runter geht, als wär’s ein guter Wein“, urteilt ein Jury-Mitglied der Deutschen Schallplattenkritik.
2004 haben sich sieben Studenten der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und Konservatorium Wien zu dem Ensemble Federspiel zusammengeschlossen. 2015 gewannen sie den ersten Preis beim österreichischen Welt Music Award, 2017 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik in den Kategorien Grenzgänge und Traditionelle ethnische Musik. Sie gelten als einer der innovativsten und interessantesten Klangkörper der europäischen Blasmusikszene.
  • JTI
  • Sparkasse Trier
  • Sparkasse Mittelmosel
  • Kultursommer
  • Bitburger
  • Lotto
  • Heister Gruppe
  • Triwo
  • Leyendecker