Quatuor Van Kuijk

Quatuor Van Kuijk

Samstag, 19. September 2020, 20.00 Uhr

Tagungszentrum der IHK, Trier

35/45 € inkl. „Glas danach“
Tickets
Vorhang auf - und keine Fragen offen!

Zum Aufpreis von jeweils 5,- € können Sie sich den Beethoven-Dialog beim Kartenkauf direkt dazu buchen. Dauer 70-90 Minuten.
(17.00 Uhr, Beethoven-Dialog mit Prof. Dr. Harald Schwaetzer und Peter Dellbrügger)

Quatuor Van Kuijk: 
Nicolas Van Kuijk, Violine
Sylvain Favre-Bulle, Violine
Emmanuel François, Viola
François Robin, Violoncello

Programm:
Streichquartett Nr. 3 D-Dur op. 18/3
Streichquartett Nr. 16 F-Dur op. 135
Streichquartett Nr. 9 C-Dur op. 59/3 „Rasumowsky-Quartett“

17.00 Uhr, Beethoven-Dialog:
mit Prof. Dr. Harald Schwaetzer und Peter Dellbrügger
(5 € Aufpreis)

Erste Preise und Ehrungen - unter anderem für die beste Beethoven-Interpretation bei der hoch angesehenen „Wigmore Hall International Chamber Music Competition“ - werfen die vier Herren des gerade einmal sechs Jahre alten Quatuor Van Kuijk als Referenzen für ihren Auftritt im Beethoven-Zyklus in die Waagschale. Sie interpretieren die erste und die letzte Komposition Beethovens für diese Gattung.

Und wer sich beim letzten Satz des dritten Rasumowsky-Quartetts an die Stimme Marcel Reich-Ranickis erinnert fühlt, ist nicht irrsinnig. Das Allegro molto diente viele Jahre als Erkennungsmelodie der legendären TV-Sendung „Das literarische Quartett“.

< vorheriges Konzert nächstes Konzert >

Ähnliche Veranstaltungen

JTI Dark Lounge - Lights Out Trio

JTI Dark Lounge - Lights Out Trio

25. Sep, 20.00 Uhr
Gipsbergwerk Engel, Ralingen
Matinée - Anne-Rose Terebesi & Romain Asselborn

Matinée - Anne-Rose Terebesi & Romain Asselborn

12. Jul, 11.00 Uhr
Schloss Lieser, Lieser
Schlussakkord

Schlussakkord

03. Okt, 17.00 Uhr
Hohe Domkirche, Trier