FINDET NICHT STATT - Frühstücksmatinée: Katja Heinrich & Florian Hoheisel

FINDET NICHT STATT - Frühstücksmatinée: Katja Heinrich & Florian Hoheisel

Sonntag, 06. September 2020, 11.00 Uhr

Alte Wollfabrik, Moselkern

49 € inkl. Frühstück, freie Platzwahl
Tickets

Statt des ursprünglich geplanten Programms wollen wir mit veränderten Formaten und kreativen Weiterentwicklungen in diesem Sommer an den Start gehen. Denn trotz neuerlicher Lockerungen und verringerter Kontaktverbote machen die weiterhin geltenden Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung eine Durchführung des ursprünglichen Festivalprogramms wirtschaftlich unmöglich. Unser Mosel Musikfestival 2020 wird kleiner, kreativ und sehr anders, aber wir werden Sie berühren, begeistern und bezaubern – so wie Sie es von uns kennen! 

Weitere Details lesen Sie im Beitrag auf unserer Website; dort finden Sie ebenso alle Informationen zu Spenden an das Festival und zur Rücknahme von Karten. Direkt zum Formular-Download

Über unseren Newsletter bleiben Sie immer aktuell informiert. Bitte senden Sie uns eine kurze Mail mit dem Stichwort „Newsletter“ an news@moselmusikfestival.de.



Frau Heinrich hat den Bogen raus


Katja Heinrich, Rezitation
Florian Hoheisel, Violoncello

Programm:    
„Wein, Weib... & Cello“

Bereits 2018 begeisterte Schauspielerin Katja Heinrich (Tatort Köln, Die Füchsin, Ein Kind wird entführt, Mord mit Aussicht) im Rahmen des Mosel Musikfestivals mit zwei maßgeschneiderten literarisch-musikalischen Programmen „Die Maschine steht still“ und „money, money, money“. Und auch der Cellist Florian Hoheisel, Vorspieler der Essener Philharmoniker, ist seit seiner vergnüglichen „Hommage à Rossini“ im Weingut Cantzheim kein Unbekannter mehr.

In der eigens von Katja Heinrich konzipierten Konzertreihe „Wein, Weib... & Cello“ verschmelzen literarische Werke thematisch passend mit der Musik. Seit 2010 kreiert das Duo aus der Kombination von Literatur und Musik so reizvolle Abende wie „KUNST(!)“, „Anima(l)“, „Veränderungen“, „Da, wo die Brosche ist, is vorn...“ oder „Über die Heiterkeit...“.

Von Bach-Suiten über Rossini und Hindemith bis hin zu Irish Folk Songs wird musikalisch der Bogen weit gespannt, während literarisch sowohl Lyrik als auch Anekdoten und Prosa verschiedenster Autoren zu hören sind. Die kleine Duo-Besetzung schafft eine intime Beziehung zum Publikum, die für ein sehr persönliches Konzerterlebnis sorgt. Perfekte Voraussetzungen für einen Auftritt in der so morbiden Charme verströmenden ehemaligen Wollfabrik. Man darf gespannt sein, was den beiden zum Thema „Von Sinnen“ einfällt.
< vorheriges Konzert nächstes Konzert >

Ähnliche Veranstaltungen

FINDET NICHT STATT - Kotaro Fukuma & Dr. Michael Fürtjes

FINDET NICHT STATT - Kotaro Fukuma & Dr. Michael Fürtjes

30. Sep, 20.00 Uhr
Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, Trier
FINDET NICHT STATT - Freiluftkonzert - Burg-Lounge

FINDET NICHT STATT - Freiluftkonzert - Burg-Lounge

03. Jul, 20.00 Uhr
Burg Landshut, Bernkastel-Kues
FINDET NICHT STATT - Wildes Holz

FINDET NICHT STATT - Wildes Holz

04. Sep, 20.00 Uhr
Alte Wollfabrik, Moselkern