Lade Veranstaltungen
8.8.
So, 17 Uhr Kloster Machern, Bernkastel-Kues 19/39/49 € inkl. VVK Felix Klieser, Horn
Zemlinsky Quartett
František Soucek, Violine
Petr Strížek, Violine
Petr Holman, Viola
Vladimír Fortin, Violoncello
Mit Werken von Mozart
Espressoeinführung Präsentiert von

Felix Klieser & Zemlinsky Quartett

Der „beste Meister seines Instrumentes“ war der Klarinettist Richard Mühlfeld für Johannes Brahms und so komponierte er für ihn unter anderem das grandiose Klarinettenquintett. Richard Strauss‘ Vater Franz galt als einer der angesehensten Hornvirtuosen seiner Zeit und inspirierte Richard Wagner. Und Wolfgang Amadeus Mozart schließlich schrieb seinem Freund, dem virtuosen Hornisten Joseph Leutgeb, ein Hornquintett und vier Konzerte auf den Leib. Es ist mitunter gerade eine solche außergewöhnliche Begabung eines Virtuosen, die auch die großen Komponisten zu besonders schönen Schöpfungen beflügelt. Man darf also gespannt sein, wen Felix Kliesers Kunst noch antreibt Außergewöhnliches zu komponieren. Schon jetzt gilt der Hornist als absoluter Ausnahmemusiker auf seinem Instrument, in dessen Klang er sich bereits als Fünfjähriger verliebt hat. In Kloster Machern nimmt er sich gemeinsam mit den Mitgliedern des Zemlinsky Quartetts einigen der Mozart Hornkonzerte in einer Bearbeitung für Horn und Streichquartett an. Das 1994 gegründete Zemlinsky Quartett steht in der langen und reichen tschechischen Quartett-Tradition. Unter anderem vom legendären Primarius des berühmten LaSalle Quartetts, Walter Levin, ausgebildet, gewann es einige der bedeutendsten Streichquartettwettbewerbe und zeichnet sich durch ein enorm weitgefächertes Repertoire aus. Eine Kombination, die ein musikalisches Highlight in Kloster Machern verspricht.