Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
27.8.
Fr, Empfang
ab 19 Uhr
Sonderkonzert der Freunde des Mosel Musikfestivals e.V. Fasskeller der Villa Huesgen,
Traben-Trarbach
25 € für Vereinsmitglieder / 45€ inkl. VVK für Nichtmitglieder casalQuartett
Felix Froschhammer, Violine
Rachel Späth, Violine
Markus Fleck, Viola
Sebastian Braun, Violoncello
+ Marcelo Nisinman, Bandoneon
Adresse: An der Mosel 46
56841 Traben-Trarbach
Parkmöglichkeiten: Parkplatz Am Moselufer
Präsentiert von

Freiluft-Sonderkonzert
casalQuartett & Marcelo Nisinman
“Tango Sensations”

Mehr als ein Vierteljahrhundert besteht der Verein der Freunde des Mosel Musikfestivals. Das Jubiläum konnte im vergangenen Jahr nicht gebührend gefeiert werden. Einhundert Jahre alt würde in diesem Jahr der Begründer des Tango Nuevo – Astor Piazzolla. Das nehmen wir zum Anlass, in einem Sonderkonzert Vereins- und Komponistenjubiläum zu vereinen.
Dem verruchten Mileu aus Kleinkriminalität, Prostitution und Arbeitslosigkeit des Hafenviertels von Buenos Aires entsprungen, galt der Tango Argentino lange als äußerst anstößig. Astor Piazzolla schuf mit dem Tango Nuevo eine heute hoch angesehene Musikform, die doch nichts an Dramatik, hitziger Leidenschaft, dynamischen Tempowechseln, Spannung und unerwarteten, raffinierten Wendungen verloren hat. Das renommierte casalQuartett und der Bandoneonist Marcelo Nisinman – der Piazzolla noch selbst kennenlernte – nimmt das Publikum mit auf eine Reise zu den Ursprüngen und Inspirationsquellen des Komponisten. Darin sind Klänge von Bach, Anlehnungen an Jazz- und Popularmusik ebenso zu entdecken wie argentinische Folklore oder Einflüsse der neuen Musik. Eine absolut reizvolle Fusion, aufgrund welcher dem in Buenos Aires geborenen Piazzolla einst sogar nach dem Leben getrachtet wurde. Mit Können, Passion und Präzision erzählen die fünf Musiker eine harmonisch fesselnde Klanggeschichte und garantieren im einmaligen Ambiente des Parks der Villa Huesgen einen unvergesslichen Abend voller Sinnlichkeit und Feuer.
– Nach innen (in den Fasskeller) verlegt. 3-G-Nachweis erforderlich –