Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
17.9.
Sa, 20 Uhr Ortsverlegung!
Europäische Kunstakademie Trier
29 € inkl. VVK
(gilt auch als VRT-Ticket)
Werke von N. Kapustin Yeol Eum Son, Klavier Präsentiert von In Kooperation mit

My Urban Piano Trier
Yeol Eum Son

Kunstvoll und mit Liebe zum Detail gestaltete Pianos im Trierer Stadtgebiet verteilt, frisch gestimmt und einsatzbereit, frei zugänglich und für jedermann spielbar – zum Abschluss von „My Urban Piano Trier 2022“ präsentieren wir im Brunnenhof gemeinsam mit der Kulturkarawane eine wahre Virtuosin an ihrem Instrument: Yeol Eum Son. Bereits 2019 begeisterte die weltbekannte südkoreanische Pianistin mit ihrem kristallinen Anschlag, ihrer stilistischen Vielfalt und ihren mitreißenden Interpretationen das Festivalpublikum an der Mosel. Passend zum diesjährigen Motto des Kultursommers „Ostwind“ wird sie nun die bis in kleinste Details ausgearbeiteten Kompositionen des russischen Jazz-Komponisten Nikolai Kapustin (1927-2020) zum Besten geben. Lange war dieser unbekannt, bis der britische Pianist Steve Osborne Kapustins hochintelligente und vitale Musik für sich entdeckte. Feingliedrigkeit, gebündelte Energie wie auch Verträumtheit ziehen sich durch die packenden Werke des Pioniers des sowjetischen Jazz. So stehen auf Yeol Eum Sons aktuellen Album „Kapustin“, 2021 bei „Onyx“ erschienen, ausgewählte Werke des Musikers im Fokus. Yeol Eum Son war mit ihrer Emotionalität und Präzision für den Pionier des sowjetischen Jazz nicht nur eine der bevorzugten Interpretinnen seiner Musik, sondern ebenfalls eine gute Freundin. Somit ist dieser Abend eine Hommage an den faszinierenden russischen Tonschöpfer, bei dem Liebhaber:innen klassischer Kompositionstechniken ebenso auf ihre Kosten kommen wie Verehrer:innen der Unmittelbarkeit des Jazz!