Menü

8. Internationaler Orgelwettbewerb
um den Hermann-Schroeder-Preis 2017

Zum 8. Mal findet in Trier der Internationale Orgelwettbewerb um den Hermann-Schroeder-Preis statt, der für junge Organisten/innen bis zum 35. Lebensjahr ausgeschrieben wird. Der Wettbewerb ist dem Werk des in Bernkastel-Kues geborenen Komponisten Hermann Schroeder (1904-1984) gewidmet, der zu den bedeutenden deutschen Orgelkomponisten des 20. Jahrhunderts zählt und als Professor an der Kölner Musikhochschule lehrte. Veranstalter sind das „Mosel Musikfestival“, die "Internationalen Orgelfestwochen im Kultursommer Rheinland-Pfalz" und die Hermann-Schroeder-Gesellschaft e.V.

Der Wettbewerb besteht aus 2 Durchgängen und einem öffentlichen Finalkonzert, in dem die drei besten Teilnehmer um die Platzierung spielen. Das Finalkonzert findet am 30. September 2017 um 19.00 Uhr an der Eule-Orgel in der Konstantin-Basilika Trier statt und wird vom SWR mitgeschnitten. Die Preisgelder betragen 4.000 Euro (1. Preis), 2.000 Euro (2. Preis), 1.000 Euro (3. Preis). Außerdem wird ein Publikumspreis vergeben.

Auf dem Programm stehen Werke von J.S. Bach, F. Mendelsohn und H. Schroeder sowie frei wählbare Stücke.

Termin

26. - 30. September 2017 im Rahmen der Internationalen Orgelfestwochen im Kultursommer Rheinland-Pfalz für junge Organisten/Organistinnen

Jury

Prof. Johannes Geffert, Köln (Vorsitz) | Basilikaorganist Martin Bambauer, Trier
Prof. Bernhard Haas, München | Prof. Pascale Rouet, Charleville-Mézières / Frankreich

Ausschreibung & Informationen

Mosel Musikfestival
D-54470 Bernkastel-Kues | Telefon 06531-500095 | Fax 06531-500094
orgel@moselmusikfestival.de | www.hermann-schroeder.de