Menü

Programm

Samstag, 9. September 2017, 20.00 Uhr

James Rhodes, Klavier - Klang der Wut

Europäische Kunstakademie, Trier

Eintritt: 30 € inkl. VVK
Freie Platzwahl

Dass James Rhodes noch lebt, verdankt er Johann Sebastian Bach. Rhodes gleichermaßen erschütternde wie berührende Lebensgeschichte ist die eines seelisch wie körperlich schwer traumatisierten Kindes. Bachs Konzert Nummer 3 in d-Moll war der Auslöser dafür, dass Rhodes sich selbst nicht aufgab. Der Mann, der heute ein international gefragter Konzertpianist ist, hat lange gebraucht, einen Sinn im Leben zu fi nden. „Musik ist das Einzige, das mich immer wieder aufgefangen hat. Alles andere kommt und geht," sagte er in einem Interview. Heute spielt James Rhodes Bach, Chopin, Beethoven, Prokofi ev – unprätentiös, unkonventionell und umwerfend. In Turnschuhen, T-Shirt und Pulli erzählt der Brite mit Hipsterbrille und Dreitagebart, Anekdoten über die Komponisten, deren Werke er gerade interpretiert, über die Musik als solche und über sein Leben. Das Konzert ist nicht geeignet für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren.